{PLACE_CONTENT}{PLACE_POWEREDBY}
Mein Leben - Mein Problem

  Startseite
    Mein Leben
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/izanami

Gratis bloggen bei
myblog.de





Freitag, 09.02.2007

Heute hatten wir Schule bis 16.00Uhr. Eigentlich freue ich mich ja aufs Wochenende, aber nich wenn man in 6 Tagen eine Matheschulaufgabe schreibt und man lernen/üben muss. Toll. Morgen fahr ich zu ner Freundin, wir üben dort zusammen ein bisschen. ------------------------------------------
9.2.07 23:37


So, kommen wir jetzt dazu wie es WIRKLICH dann anfing...

Es gibt eigentl. nicht viel darüber zu sagen, wie es war, ich habe es ja selbst kaum mitbekommen. Jedenfalls fand ich mich damals dann auch zu dick. Ich achtete auch wirklich darauf, dass ich ja nicht zu viel mehr esse und so. Es fing mit 13 an. Und es plötzlich brauchte ich nen Gürtel für meine Hosen, die T-Shirts und so waren mir plötzlich größer... es ging so..so.. schnell! Ohne das ich es eigentl. gemerkt habe!! Später sagten es auch die anderen, dass ich abgenommen habe, das spornte mich nur noch mehr an und aß immer weniger. Für mich war es leicht.    

Dann kam der Tag, als ich mich dann seit langem wieder auf die Waage stellte. ich bin ca. 1.60cm groß. Wog davor 43 kg, und als ich mich dann auf die Waage stellte, wog ich 3 kg weniger! das war mir nicht genug und hungerte mich nochmals 6 kg runter. Innerhalb 2 Monate. Meine Wirbelsäule steht mir hervor, meine Arme sind zerblich dünn und meine Füße auch... Ja, ich wollte das. Aber ich sags euch... wenn ich das damals gewusst hätte! ich war dumm, ich hätte niemals damit anfangen sollen, dass ist mir jetzt klar. Früher hab ich auch ein paar mal nach dem Essen gekotzt! Ich will jetzt wieder zunehmen.. aber ich kann nicht mehr essen. Ich hasse es, wenn mein Bauch isch so voll anfühlt, ich weiß, dass man dann mehr essen muss als normal. Aber ich kann nicht. Früher hab ich mir gedacht, wenn ich abgenommen habe, esse ich einfach wieder normal. Dann ist alles wieder in ordnung, doch ich weiß jetzt, dass das nicht so ist.. und alleine werde ich das womöglich nicht schaffen. Aber professionelle Hilfe will ich nicht...

 

7.2.07 15:11


Wie alles begann

Ich war damals mit jmdn.befreundet gewesen, wir waren "Beste Freundinnen".Sie hatte einen Bruder. Damals war ich unter 12 Jahre. Immer wenn ich bei ihr war, ärgerte mich ihr Bruder. Schlimmer war es, wenn seine Kumpels auch da waren... sie sagten zu mir immer: "Hey du fettes Schwein!!" oder lästerten hinter meinen Rücken und sagten sowas wie "die is aber fett!". Trotzdem war ich gern bei ihr. Damals fast jeden Tag. Ihr Bruder war ja nicht immer so...

Ich wog damals immer mehr als meine Freundin. Und sie war ungefähr genauso groß wie ich. Aber das ist jetzt egal. Ich weiß das ihr Bruder und seine Kumpels mich nicht leiden konnten. Ich war die "Spielverderberin". "Das dumme Schwein". Er wollte nicht mehr, dass ich fast jeden Tag seine Schwester besuchen komme. Er wollte mich und meine Freundin (nennen wir sie C.) auseinander bringen. Er hat es geschafft.

Wir saßen in der Schule immer nebeneinander, C. und ich. Ganze 6 Jahre. Bis mich dann in den Sommerferien (wir kamen in die 6. Klasse) C. anruf. Sie säße sich jetzt mit jmdn. anderen zusammen. Für mich brach die Welt zusammen! Ich hatte damals nicht viele andere Freunde, sodass ich in diesem Moment nicht wusste, was ich machen sollte. Ich beschloss L. anzurufen. Ich kannte sie aus der Grundschule, sie ging in meine Klasse und jetzt im Gymnasium auch. Ich kannte sie recht gut und verstanden uns auch. Sie war anders. Wir setzten uns dann nach den Ferien zusammen. Am Anfang trauerte ich immer noch um C., aber schon bald nicht mehr. L. und ich mochten uns immer mehr und C. und ich? C. hat sich den Tussen angeschlossen und ich mit den "normalen", die, für die die Jungs keine Interesse haben.

4.2.07 11:37





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung